Doppelgänger oder Gangster?

16Aug

Ich liebe meine Blackmilkleggins. Leider habe ich über ein Jahr gewartet bis ich mich durchringen konnte sie zu bestellen. Seit einiger Zeit hat die Marke internationale Bekanntheit. Das zieht bekanntlich Nachahmer und Piraterie nach sich. Doch Wo fängt Diebstahl an?

Via Purpleaseme

Das obere Gif zeigt eine saucoole Sammlung an Blackmilkleggins, die dem Macher trotz Hammerpreis (75 AUD) täglich aus den Händen gerissen werden. Kein Wunder, dass der Onlineshop Romwe da ordentlich was vom Kuchen abhaben will, schamlos kopiert und die Designs für 25 bis 30 USD verkauft. Links seht ihr jeweils immer das Original von Blackmilk Clothing und rechts daneben die Version von Romwe.com.

 

This is Jane Wayne schrieben letztens etwas ähnliches über Gina Tricot. Nichts gegen Inspiration, Zufälle und Kunst, aber das hier?

1 comment :

  • Patricia

    Tja, das ist ein schwieriges Thema. Mich würde es als Designerin natürlich total ärgern, aber da es ja mehr als genug Leute gibt, denen die Marke wichtig ist und die dann das Original kaufen, sollte man cool drüber stehen und es als Kompliment nehmen. Andererseits finde ich es natürlich auch gut, dass damit Leuten mit nicht so viel Geld ermöglicht wird, etwas Ähnliches zu tragen. Denn seien wir ehrlich: In der Türkei, Bulgarien und Co. gibt es noch weitaus schlimmere Plagiate.

Leave a Comment:

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Blog Widget by LinkWithin

Theme by Blogmilk   Coded by Brandi Bernoskie

728 x 90 DE